Schlagwort-Archive: Rheinmetall entwaffnen

[UPDATE] Am 8. Oktober die Kriegsgewinnler von Heckler & Koch in Oberndorf blockieren! Solidarität mit der EZLN!

Bis zu 200 Menschen beteiligten sich am 8. Oktober an dem Aktionstag gegen Heckler & Koch, einem großen Produzenten von Handfeuerwaffen,  im Baden-Württembergischen Oberndorf. Bereits in den frühen Mörgenstunden machten sich zahlreiche Demonstrant*innen auf den Weg, um zum Kundgebungsort vor den Toren des Kriegsprofiteurs zu gelangen.

[UPDATE] Am 8. Oktober die Kriegsgewinnler von Heckler & Koch in Oberndorf blockieren! Solidarität mit der EZLN! weiterlesen

Protest gegen DB Schenker in Hannover: „Delivering Solutions“

Dieser Aktionsbericht zu einer Protestaktion gegen DB Schenker in Hannover am 28. Mai 20221 wurde zuerst auf der Nachrichtenseite ANF veröffentlicht:

„Aktivist:innen der antimilitaristischen Kampagne „Rheinmetall entwaffnen“ haben vor dem Logistikkonzern DB Schenker in Hannover gegen Geschäfte mit Waffenlieferungen, Rüstungstransport und Militärlogistik protestiert.

Protest gegen DB Schenker in Hannover: „Delivering Solutions“ weiterlesen

Am 28.August Blockadeaktionen in Kassel gegen Rheinmetall und andere Kriegsgewinnler!

Für den 28. August mobilisiert Rheinmetall entwaffnen nach Kassel. Es sollen die Zufahrten zu Produktionsstätten von wichtigen Akteuren der Aufrüstung zu blockieren. Unternehmen wie Rheinmetall sind sowohl Profiteure als auch Vorantreiber von Aufrüstung und Krieg. Rheinmetall exportiert u.a. militärische Ausrüstung an den NATO-Staat Türkei, der damit gegen die kurdische Befreiungsbewegung vorgeht, im Konflikt in Lybien in Erdogans Sinne mitmischt oder die Eskalation mit dem NATO-Partner Griechenland sucht. Auch die Aufrüstung von Polizei und anderen Sicherheitskräften im Inneren steigert die Profite von Unternehmen wie Rheinmetall- gerne auch mit Nazisymbolik. Die Militarisierung der Polizei, wie sie auch deutlich bei den BlackLivesMatter-Protesten in den USA zu sehen ist, ist auch nicht zuletzt das Ergebnis erfolgreicher Lobbyarbeit dieser Händler des Todes, die im Einklang mit autoritären Staaten jede Aufrüstung mit dem „Verteidigen von Demokratie und Freiheit“ (bzw. das, was sie dafür halten) zurechtlügen.

Wir unterstützen den Aufruf von Rheinmetall entwaffnen und rufen ebenso dazu auf, sich an den Aktionen am 28. August in Kassel zu beteiligen! Konkrete Anlaufpunkte für den Tag werden hier veröffentlicht: rheinmetallentwaffnen.noblogs.org

Am 28.August Blockadeaktionen in Kassel gegen Rheinmetall und andere Kriegsgewinnler! weiterlesen

Die Profiteure von Aufrüstung und Krieg gehören auf die Anklagebank- nicht ihre Gegner*innen!

Am 3. August soll in Berlin ein Prozess gegen 3 Genoss*innen stattfinden, denen von der Klassenjustiz „Hausfriedensbruch“ vorgeworfen wird, da sie die Hauptversammlung von Rheinmetall 2019 in Berlin gestört hätten. Wir dokumentieren an dieser Stelle den Aufruf von Rheinmetall entwaffnen zur solidarischen Prozessbegleitung für die Angeklagten und schließen uns diesem auch an:

Die Profiteure von Aufrüstung und Krieg gehören auf die Anklagebank- nicht ihre Gegner*innen! weiterlesen